Loreal Elnett – Crème de Mousse

Loreal – Crème de Mousse

Als ich den Namen las, lief mir das Wasser im Mund zusammen. Aber nein, Loreal wollte mir mit Crème de Mousse nicht etwas einen wundervollen Nachtisch kredenzen sondern meinem Haar geschmeidige Locken verleihen.

Loreal - Crème de Mousse
Loreal – Crème de Mousse

Das Mousse für lockiges Haar präsentiert sich in einer in einem matt schimmernden Goldton, so wie es eigentlich typisch für die Elnett-Serie ist. Was für mich aber neu ist, ist dass der Schaum durch einen Pumpmechanismus heraus gedrückt wird und nicht durch einen Druckknopf. Gut, dazu muss ich sagen, dass ich nicht wirklich oft Schaumfestiger benutze.

 

Bei der Erstentnahme ist Vorsicht Geboten. Denn durch den Druck, fand eine regelrechte Schaumexplosion statt. Durch den Pumpkopf ,der -wie auch sonst 😉 nach unten gerichtet ist, blieb zumindest mein Gesicht verschont. Beim zweiten Versuch, klappte es dann aber ohne Probleme und der Schaum, landete da wo er auch hin sollte. In meine Hand.

Loreal - Crème de Mousse
Loreal – Crème de Mousse

Was sofort zu merken ist, ist die fluffige und leicht paffümierte Konsistenz. Das gefällt mir ganz gut, denn somit lässt sich der Schaum viel leichter im Haar verteilen. Hier macht es auch keinen Unterschied, ob im nassen oder trockenem Haar. Es gelingt gleichermaßen gut.

Kneten, föhnen, noch mal durch wuscheln … Et voilà, mein Ergebnis

Loreal - Crème de Mousse
Loreal – Crème de Mousse

Fazit

Ich fange beim Flaschendesgin an, welches mir unheimlich gut gefällt. Es sind die Feinheiten, wie der geriffelte Verschluss oder die Sicherheitssperre, die es für mich zu keinem 08/15 Design machen. Die Konsistenz ist schön weich, wie es sich für ein Mousse gehört und lässt sich, wie schon geschrieben sehr gut ins Haar verteilen und einkneten. Übrigens, von klebrigen Händen bliebt man verschont 😉
Über das Ergebnis, bin ich mehr als zufrieden. Die Locken wirken natürlich und fühlen sich weich und nicht verklebt an. Dies war nämlich schon oft bei mir der ausschlaggebener Grund, warum Schaumfestiger im Müll gelandet sind. Solltet ihr also, auf der Suche nach einem Schaumfestiger beziehungsweise Mousse sein, welches nicht nur vom Design her schön aussieht sondern eure auch schöne Locken macht, dem kann ich das Loreal Elnett – Crème de Mousse für 3,95 € definitiv empfehlen.

Was ist euer liebster Schaumfestiger?

muselt es in die Welt 😉Share on TumblrTweet about this on TwitterShare on Google+Share on FacebookEmail this to someone

2 Gedanken zu „Loreal Elnett – Crème de Mousse

  1. Ich verwende auch realtiv selten Schaumfestiger. Eher auch, wenn ich mal lockiges Haar haben will. Ich hab da einen von Balea – ich muss allerdings zugeben, das ist genau so einer bei dem sowohl die Hände als auch die Locken nach der Anwendung klebrig sind, deshalb steht er wahrscheinlich auch schon Ewigkeiten bei mir im Schrank^^ 🙂
    Liebe Grüße Caro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.